Golf Club Castelconturbia

Golf Club Castelconturbia, Lago Maggiore, Piemont

Im Jahr 1898 war der Golfplatz von Couturbier der einzige Golfplatz im Piemont und in Italien gab es nur zwei Golfplätze. Dies wird sogar in einigen historischen Büchern erwähnt.

Der Graf Gaspar Voli, der ebenfalls für seine häufigen Reisen nach Schottland berühmt war, hatte es geschafft, seinen Nachbarn, den Grafen Avogadro di Collobiano, in seine Golfleidenschaft zu verwickeln, so dass er auf seinem Landgut einen Neun-Loch-Platz errichten ließ. Der Platz, dessen Sekretär Gaspar Voli war, war, wie im alten „Manual of the Game of Golf in Italy“ nachzulesen ist, 2000 Yards lang und Par 36.

Der Golfplatz wurde von den Adeligen Savoyern besucht, die in die Grafschaft Conturbia zur Fuchsjagd reisten und, wie Fotos aus jener Zeit belegen, spielten dort Herren mit großen Schnurrbärten und Damen mit langen weißen Kleidern und hübschen Hüten.

Unter anderem lesen wir: „Der Platz befindet sich auf einem für den Golfsport perfekt geeigneten Gelände. Dieser Golfplatz erstreckt sich über eine weite und ausgedehnte Wiese voller angenehmer Wellen und engen Tälern. Die Runde ist offen, der gut geführte Ball ist leicht zu finden, aber ungenaue Schläge werden von Heidekraut und Ginster bestraft. Der Parcours von Couturbier wird der vielleicht wichtigste in Italien“. Der Platz war nach verschiedenen Höhen und Tiefen bis etwa 1963 in Betrieb, als er nicht mehr für die Öffentlichkeit zugänglich war aber rein privat, geriet es in Vergessenheit.

Im Jahr 1984 wurde er zum dritten Mal unter dem Namen Golf Club Castelconturbia neu gegründet.

Die Driving Range mit ihren drei Übungslöchern wurde 1986 eingeweiht und dann, einer nach dem anderen, die drei Plätze, bis alle 27 Löcher für den Spielbetrieb in September 1987 fertig waren.

Der moderne 27-Loch-Platz, der von Robert Trent Jones Sr. entworfen und gebaut wurde, wurde auf einer Fläche von über einer Million Quadratmetern errichtet und umfasst u das Gebiet der bestehenden 9 Löcher, in idealer Lage zwischen alten Bäumen, Bächen, Teichen und leicht hügeligem Gelände. Leichte Unebenheiten des Geländes, um nach Meinung des Architekten einem seiner schönsten Werke Gestalt zu verleihen, einer seiner erfolgreichsten Golfcourses, der sich harmonisch in die schöne und intakte Landschaft der ländliche Umgebung vor der Kulisse des Monte-Rosa-Massivs, einfügt.

Der Golfplatz des Golf Club Castelconturbia befindet sich in der Grafschaft Conturbia, in der Nähe der Schloss aus dem siebzehnten Jahrhundert, flussaufwärts des Ticino, wo das Wasser des Lago Maggiore allmählich zu einem Fluss wird, in einer wunderschönen Umgebung mit unberührter Natur.

Der moderne Golfplatz des Golf Club Castelconturbia wurde unter die 10 besten Golfplätze Europas eingestuft und seit 1987 und in allen folgenden Jahren erhält der Club den begehrten Preis mit dem die besten Kurse in Italien ausgezeichnet werden und der 2003 mit dem Titel als das bester Golfplatz. Zweimal (1991 und 1998) fanden hier die Italian Open statt und der Platzrekord liegt bei 66 Schlägen. gehalten von Jose Maria Olazabal und Costantino Rocca.

Fotos © Golf  Club Castelconturbia

Informationen

 

  • Saison: Februar – November
  • 27 Loch Golfplatz
  • Par 72
  • Design: Robert Trent Jones Sr.
  • Style: Parkland
Service

 

  • Clubhouse
  • Restaurant
  • Bar
  • Pro Shop
  • Umkleideräume
Training

 

  • Golfacademy
  • Driving Range
  • Putting Green
  • Pitching Green
  • Chipping Green
  • Bunker

 

Golf Club Castelconturbia

Via Castelconturbia 10

28010 Agrate Conturbia

Piemont

Italien

 

Golf Club Castelconturbia